Wir stellen uns vor

Die alte westfälische Kaiser‐ und Hansestadt mit Erzbischofssitz und Universität, südlich von Bielefeld an der A33 gelegen, ist geprägt von einer reichen Geschichte, die bis in vorrömische Zeiten belegt ist. Um 777 ließ Kaiser Karl der Große eine Burg errichten, die später zur Kaiserpfalz ausgebaut wurde. Im Jahre 836 wurde das Bistum errichtet. Die freigelegten Reste der Kaiserpfalz sowie der mächtige, die ganze Stadt überragende Dom legen Zeugnis davon ab.

Am Fuße des Domes im Zentrum der Altstadt liegt das Paderquellgebiet, der „Born“ der Pader mit ihren über 200 Quellen. Sie ist lediglich 4 km lang und damit der kürzeste Fluss Deutschlands. Heute zählt die charmante kleine Großstadt Paderborn rund 150 000 Einwohner.

Unser Gemeindezentrum war bis Ende 2018 in der Riemekestraße 103 im Westen der Stadt gelegen. Dann haben wir unser Gemeindehaus aufgegeben und planen nun ein neues Gemeindezentrum in der Dubelohstraße. Gegenwärtig zählen wir rund 100 Mitglieder, dazu kommen noch Kinder, Angehörige und Freunde.

Was ist eine Baptistengemeinde?

Die EFG Paderborn ist eine Baptistengemeinde im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland. Baptisten sind – weltweit gesehen – die größte evangelische Kirche. Besonders stark verbreitet sind sie in den USA und in Russland, aber auch in Teilen Afrikas und Asiens. In Deutschland sind wir eher eine kleine Kirche.

Die Baptisten sind evangelische Christen, die sich allein auf die Bibel als Grundlage ihres Glaubens berufen. Sie verbindet untereinander und mit Christen anderer Konfessionen der persönliche Glaube an Jesus Christus.

Die Baptisten unterscheiden sich von anderen (Landes-) Kirchen durch ihre Taufpraxis und ihr Gemeindeverständnis. Sie praktizieren die Taufe der Glaubenden und lehnen die Kindertaufe als nicht biblisch ab.

Die einzelnen Gemeinden sind gegenüber dem Bund eigenständig. Sie finanzieren und verwalten sich selbst.

Wo es möglich ist, arbeiten wir gerne mit anderen Kirchen zusammen.

Wie sieht unser Gemeindeleben aus?

Unsere Gemeinde bietet ein buntes Spektrum für alle Altersstufen. Gemäß ihren Bedürfnissen und Interessen erleben unsere Mitglieder und Freunde Gemeinschaft, Angenommensein und auch Problemlösungen für ihren Alltag kennen. Jeder darf und kann sich mit seinen Begabungen und Möglichkeiten einbringen. Davon lebt unsere Gemeinde.

Der zentrale Ort des Gemeindelebens ist der Gottesdienst um 10 Uhr. Bei modernen Liedern stehen das Lob Gottes und die Predigt im Mittelpunkt. Oft gibt es Gelegenheit, sich spontan durch Gebete oder andere Beiträge zu beteiligen. Wir sind es gewohnt, dass unsere Gottesdienste von Gemeindemitgliedern gestaltet werden.

Sie sind herzlich willkommen!

Wir freuen uns, wenn wir Sie in unserer Gemeinde willkommen heißen dürfen!